Zitate zum Thema Vorübergehen > Ende (5)

1 - 5 von 5

Ich habe viel über die Kinder nachgedacht, die mit ihren weißen Kieseln spielen und sie verwandeln: Sieh doch, sagen sie, dort marschiert ein Heer und dort sind die Herden: Der Vorübergehende aber, der nur Steine sieht, weiß nichts vom Reichtum ihrer Herzen.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.29/5 (21)
mehr →
In Dingen, in Beziehungen, in Wissen findet man ein vorübergehendes Glück. Was vorübergehend ist, das ist leidvoll, und nur mit der Entdeckung dessen, was ohne Anfang und Ende ist, kommt eine zeitlose Ekstase.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.17/5 (24)
mehr →
Nichts ist gefährlicher, als für vorübergehende Probleme dauerhafte Lösungen zu finden.
Nicolás Gómez Dávila

Bewertungen insgesamt:
5/5 (11)
mehr →
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: sie muß zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (12)
mehr →
Wir haben von unserem eigenen Körper, in dem unaufhörlich so viele Unlust- und Lustgefühle zusammenströmen, keine so klar umrissene Vorstellung wie von einem Baum oder einem Hause oder einem Vorübergehenden.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
3.29/5 (7)
mehr →