Zitate zum Thema Vorlieben (10)

1 - 10 von 10

Das Tao ergreift nicht Partei;
es bringt sowohl das Gute als auch das Böse hervor.
Die Meister ergreifen nicht Partei;
ihnen sind sowohl Heilige als auch Sünder willkommen.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
4.22/5 (18)
mehr →
Der große Weg ist sehr einfach, aber die Menschen lieben die Umwege.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
4.56/5 (32)
mehr →
Ich liebe den Wald. In den Städten ist schlecht zu leben: da gibt es zu viele der Brünstigen.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.71/5 (7)
mehr →
Jeder will lieber glauben als nachdenken, und so wird nie über das Leben nachgedacht.
Seneca

Bewertungen insgesamt:
4.75/5 (16)
mehr →
Nichts wird geboren, nichts wird zerstört. Fort mit eurem Dualismus, mit euren Vorlieben und Abneigungen. Jedes einzelne Ding ist eben der Eine Geist.
Huang-Po

Bewertungen insgesamt:
4.57/5 (14)
mehr →
Schönheit ist die Form, in der der Geist die Welt am liebsten erkennt.
Ralph Waldo Emerson

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)
mehr →
Sie haben keinen inneren Raum, wenn Ihr Geist vollgestopft ist mit Vorlieben und Bindungen, mit Ängsten und Wünschen, mit dem Verlangen nach Vergnügen, Macht und Status. Dann herrscht in Ihrem Geist drangvolle Enge.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.54/5 (13)
mehr →
Wenn ich sage, daß einer ohne Leidenschaften ist, so meine ich damit, daß ein solcher Mensch nicht durch seine Zuneigungen und Abneigungen sein inneres Wesen schädigt.
Dschuang Dsi

Bewertungen insgesamt:
3.88/5 (8)
mehr →
Wenn Sie ohne jegliches Urteil schauen, ohne irgendeine Wahl, nur einfach beobachten, dann ist in dieser Beobachtung kein Beobachter. In dem Augenblick, in dem der Beobachter hinzukommt, beginnt das Vorurteil, beginnen die Vorlieben und Abneigungen.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (6)
mehr →
Wer die Verbannung aber nicht der Versklavung vorzieht, verdient die Freiheit nicht.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.25/5 (8)
mehr →