Zitate zum Thema Vollkommenheit (31)

1 - 10 von 31

Es ist etwas anderes, wenn dir das Ersteigen eines Berges glückt, als wenn du dich in einer Sänfte tragen läßt, um von Landschaft zu Landschaft das Vollkommene zu suchen. Denn kaum hast du die Konturen der blauen Ebene ermessen, als dich schon die Langeweile befällt und du einen Führer bittest, dich anderswohin zu tragen.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
2.6/5 (5)
mehr →
Das alles ist Meditation: Ihr Haus in vollkommene Ordnung zu bringen, so daß es keinen Konflikt, kein Messen gibt, und dann ist in diesem Haus Liebe, dann kann der Inhalt des Geistes, der sein Bewußtsein ist, vollkommen von dem „Ich“, vom „Ego“, vom „Du“ entleert werden.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.18/5 (28)
mehr →
Das Geheimnis der Liebe entzieht sich dem Verstand wie das des Schöpfers. Beide sind zugleich absolute Leere und vollkommene Erfüllung.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
3.4/5 (5)
mehr →
Das Streben des höheren Menschen geht nicht auf die Außenwelt, auf Sattessen und bequeme Wohnung, sondern auf eine moralische Vollkommenheit; […] Auf diese Weise zeigt sich das wirkliche Bildungsstreben.
Konfuzius

Bewertungen insgesamt:
3.69/5 (13)
mehr →
Das Vollkommene ist unmenschlich, denn das Menschliche ist unvollkommen.
Fernando Pessoa

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (6)
mehr →
Dem wahrhaft Vollkommenen strömt alles zu.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
4.63/5 (16)
mehr →
Der Grad unserer Vollkommenheit drückt sich in der Art des Umgangs mit unserer Unvollkommenheit aus.
Michael Richter

Bewertungen insgesamt:
2.78/5 (9)
mehr →
Der vollendete Geist ist der, welcher nicht mehr nötig hat aus sich herauszugehen, der in sich selbst ganz vollkommen und beschlossen ist.
Friedrich Schelling

Bewertungen insgesamt:
Noch keine Bewertungen
mehr →
Der vollkommene Geist ist absolute Wirklichkeit, vor aller Möglichkeit – Wirklichkeit, der keine Möglichkeit vorhergeht.
Friedrich Schelling

Bewertungen insgesamt:
2/5 (2)
mehr →
Derjenige, der sich mit Einsicht für beschränkt erklärt, ist der Vollkommenheit am nächsten.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.56/5 (9)
mehr →