Zitate zum Thema Verzweiflung (12)

1 - 10 von 12

Auch die Verzweiflung hat ihre Ekstase.
Victor Hugo

Bewertungen insgesamt:
4.63/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Die Seele findet sich mit der Verzweiflung nicht ab, bevor sie sich nicht allen Illusionen hingegeben hat.
Victor Hugo

Bewertungen insgesamt:
4.39/5 (18)

Bewertungen

mehr →
Die Verzweiflung geht die ganze Persönlichkeit an, der Zweifel nur den Gedanken.
Sören Kierkegaard

Bewertungen insgesamt:
4.56/5 (16)

Bewertungen

mehr →
Die Verzweiflung ist von dünnen Wänden umgeben, die alle ins Laster oder ins Verbrechen führen.
Victor Hugo

Bewertungen insgesamt:
4.4/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Die Verzweiflung schickt uns Gott nicht, um uns zu töten, er schickt sie uns, um neues Leben in uns zu erwecken.
Hermann Hesse

Bewertungen insgesamt:
4.62/5 (29)

Bewertungen

mehr →
Erst wenn der Tod einmal stürbe, lernten wir wahrhaft verzweifeln.
Hans Kudszus

Bewertungen insgesamt:
4.54/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Es gibt sodann zwei Arten des Pessimismus. Die eine ist die des Weltschmerzes, der an allem verzweifelt, die andere ist die zeitgemäße, die die eigene Person davon ausnimmt.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
3.5/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Jede Lebensanschauung, die den Sinn des Lebens von einer äußeren Bedingung abhängig macht, ist Verzweiflung. Dem Leid zu leben ist also im gleichen Sinne Verzweiflung, wie dem Genuß zu leben; denn das ist eben Verzweiflung, sein Leben in etwas zu haben, dessen Wesen es ist, zu vergehen.
Sören Kierkegaard

Bewertungen insgesamt:
3.93/5 (30)

Bewertungen

mehr →
Nur ein verzweifelter Spieler setzt alles auf einen einzigen Wurf.
Friedrich Schiller

Bewertungen insgesamt:
4/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Um verzweifelt zu sein, muß man am Leben, auch wenn es nur noch unglücklich sein kann, gleichwohl und trotz allem hängen.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
3.8/5 (10)

Bewertungen

mehr →