Zitate zum Thema Verzeihen (8)

1 - 8 von 8

Alles verstehen heißt alles Verzeihen!
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
4.52/5 (31)
mehr →
Der Großmütige, welcher dem Feinde verzeiht und das Böse mit Gutem erwidert, ist erhaben und erhält das höchste Lob; weil er sein selbsteigenes Wesen auch da noch erkannte, wo es sich entschieden verleugnete.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
3.83/5 (6)
mehr →
Die allergrausamsten Worte, die ein roher Mensch nur sagen könnte, sagte er ihr in ihrer Einbildung und sie verzieh sie ihm nicht, als hätte er sie wirklich gesagt.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
3.71/5 (14)
mehr →
Die besten Tugenden sind ohne Güte nichts wert; und die schlimmsten Laster werden verziehen, wenn sie mit Güte gepaart sind.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)
mehr →
Du hast ihm eine Gelegenheit gegeben, Größe des Charakters zu zeigen, und er hat sie nicht benutzt. Das wird er dir nie verzeihen.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
5/5 (10)
mehr →
Ein Herz, das nicht verzeihen kann, wird keinen Frieden finden.
Albert Schweitzer

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (2)
mehr →
Eltern verzeihen ihren Kindern die Fehler am schwersten, die sie ihnen selbst anerzogen haben.
Marie von Ebner-Eschenbach

Bewertungen insgesamt:
4.27/5 (11)
mehr →
Wir verzeihen oft denen, die uns langweilen, aber niemals denen, die wir langweilen.
La Rochefoucauld

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)
mehr →