Zitate zum Thema Verdruss - Verdrießlich (3)

1 - 3 von 3

Das geistreiche Zusammensein lebelustiger Menschen zeichnet sich vor allem aus durch eine Sprach- und Gebärdensymbolik. Es entsteht eine Art Gauneridiom, welches, indem es die Eingeweihten höchst glücklich macht, den Fremden unbemerkt bleibt, oder, bemerkt, verdrießlich wird.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
3.63/5 (24)

Bewertungen

mehr →
Ganz besonders sollte man jedoch die Verdrießlichen meiden, die alles bejammern und denen jeder Anlaß hochwillkommen ist zum Lamentieren.
Seneca

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Laßt die Erinnerung uns nicht belasten,
Mit dem Verdrusse, der vorüber ist.
William Shakespeare

Bewertungen insgesamt:
3.79/5 (24)

Bewertungen

mehr →