Zitate zum Thema Unvermeidlich (4)

1 - 4 von 4

Jede menschliche Handlung ist unvermeidlich bedingt von dem, was den Menschen umgibt, und von seinem eigenen Körper.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
5/5 (4)
mehr →
Unser Denken ist gegenwärtig nur eine Reaktion, die Reaktion eines konditionierten Geistes, und jedes Handeln, das auf einem solchen Denken basiert, muß unvermeidlich in einer Katastrophe enden.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (6)
mehr →
Wenn wir akzeptieren, dass wir gespalten sind, werden wir unvermeidlich den Wunsch nach totaler Sicherheit haben; denn solange wir gespalten sind, befinden wir uns immer in Gefahr.
David Bohm

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)
mehr →
Wo das Vergnügen, das Verlangen nach Vergnügen beharrlich verfolgt wird, ist die Angst sein unvermeidlicher Begleiter.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.71/5 (7)
mehr →