Zitate zum Thema Unterdrückung (7)

1 - 7 von 7

Besser ist es, ein Opfer menschlicher Schwäche zu werden, als zu den Starken und Unterdrückern zu gehören, welche die Blumen des Lebens mit ihren Füßen zertreten.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (54)

Bewertungen

mehr →
Dem modernen Menschen ist es gleichgültig, in seinem Leben keine Freiheit zu finden, wenn er sie in den Reden jener verherrlicht findet, die ihn unterdrücken.
Nicolás Gómez Dávila

Bewertungen insgesamt:
5/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Demütigung bzw. geistige Unterdrückung durch verständnislose und egozentrische Lehrer tut schweren, untilgbaren Schaden im kindlichen Gemüte, der gar oft das spätere Leben verhängnisvoll beeinflußt.
Albert Einstein

Bewertungen insgesamt:
4.87/5 (23)

Bewertungen

mehr →
Der Denker denkt, der Gedanke sei verschieden vom Denker, und so versucht der Denker immer, das Denken zu kontrollieren oder zu unterdrücken.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.2/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Jeder Trieb, den wir unterdrücken, keimt in unserem Inneren weiter und ist ein Gift.
Oscar Wilde

Bewertungen insgesamt:
4.2/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Wenn das Individuum nicht die Masse tyrannisieren darf, so darf die Masse ihrerseits nicht das Individuum erdrücken.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.57/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Wird ein Land mit Unterdrückung regiert,
dann ist das Volk bedrückt und verschlagen.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
4.82/5 (11)

Bewertungen

mehr →