Zitate zum Thema Unermesslich (8)

1 - 8 von 8

Das Unermeßliche, das Unerkennbare wird nur in der Liebe erkannt, niemals durch die tiefen, subtilen Abwehrmechanismen des Intellekts.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.44/5 (34)
mehr →
Das Ziel ist inspirierend, wenn die Gegenwart nicht ihre Unermeßlichkeit offenbart, wenn sie nicht verstanden wird.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.43/5 (7)
mehr →
Der Mangel an Selbsterkenntnis ist die Essenz der Ignoranz, und das führt zu diesem unermeßlichen Leiden, das überall in der Welt ist.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.79/5 (24)
mehr →
Ein Geist, der wirklich demütig ist, hat eine unermeßliche Fähigkeit des Untersuchens, während der Geist, der unter der Last des Wissens steht, der von Erfahrung verkrüppelt ist, von seiner eigenen Konditionierung, der kann niemals richtig untersuchen.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.86/5 (7)
mehr →
Man kann annehmen, daß die letzte Quelle unermeßlich ist und sich nicht von unserem Wissen her fassen läßt.
David Bohm

Bewertungen insgesamt:
4.73/5 (11)
mehr →
Nur wenn der Geist vollkommen frei ist, nur dann besteht die Möglichkeit unermeßlicher, tiefer Stille; und in dieser Stille entfaltet sich das, was ewig ist. Das ist Meditation.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.8/5 (10)
mehr →
Wenn die Liebe unermesslich ist, wird sie sprachlos.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.54/5 (24)
mehr →
Wissenschaft redet und gebärdet sich, als hätte sie alles Wissen errungen. Weisheit wandert dahin und hört den Widerhall ihrer einsamen Schritte am Gestade unermeßlicher Meere.
Sri Aurobindo

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)
mehr →