Zitate zum Thema Tugend (37)

1 - 10 von 37

Alle Tugenden sind individuell, alle Laster sozial.
Franz Kafka

Bewertungen insgesamt:
4.55/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Als Privattugend sind Zutrauen und Wohlwollen ewig der liebliche Schatten der Unschuld, die wir verloren.
Johann Heinrich Pestalozzi

Bewertungen insgesamt:
4/5 (5)

Bewertungen

mehr →

Böser Kampf

Mittelmäßigkeit ist von allen Gegnern der schlimmste,
Deine Verirrung, Genie, schreibt sie als Tugend sich an.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.25/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Den Schmerz meiner Einsamkeit fühlte ich erst, als die Menschen den Fehler meiner Geschwätzigkeit lobten und die Tugend meines Schweigens schmähten.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.59/5 (37)

Bewertungen

mehr →
Den Sünder zu hassen ist die schlimmste Sünde, denn es bedeutet Gott zu hassen; doch wer sie begeht, brüstet sich dazu noch mit der höheren Tugend.
Sri Aurobindo

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)

Bewertungen

mehr →
Der Asket macht aus einer Tugend eine Not.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.4/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Der liebt nicht, der die Fehler des Geliebten nicht für Tugenden hält.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (30)

Bewertungen

mehr →
Die besten Tugenden sind ohne Güte nichts wert; und die schlimmsten Laster werden verziehen, wenn sie mit Güte gepaart sind.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Die Leidenschaften sind Mängel oder Tugenden, nur gesteigerte.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Die Räuber und die Tugendhelden sind wohl verschieden an Moral; aber darin, daß sie ihre ursprüngliche Art verloren haben, sind sie einander gleich.
Dschuang Dsi

Bewertungen insgesamt:
3.6/5 (5)

Bewertungen

mehr →