Zitate zum Thema Strömen > Strömung > Strom (8)

1 - 8 von 8

Dem wahrhaft Vollkommenen strömt alles zu.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
4.57/5 (14)
mehr →
Die Menge schwankt im ungewissen Geist,
Dann strömt sie nach, wohin der Strom sie reißt.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.55/5 (11)
mehr →
Einer, der nicht mehr darauf achtet und nicht mehr weiß, daß er in einem Schiffe lebt, ist im voraus wie wehrlos und wird bald das Meer einströmen sehen, dessen Woge seine törichten Augen wäscht.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)
mehr →
Ich bemerkte: wenn ich all meine Lust auf einen anderen übertragen wollte, strömte an deren Stelle ständig eine innigere und vollkommenere Lust ein, als es die vorherige war.
Emanuel Swedenborg

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)
mehr →
Stimmst du mit dem Weg überein,
durchströmt dich seine Kraft.
Dein Tun wird naturnah,
deine Art die Art des Himmels.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
4.64/5 (11)
mehr →
Wandle Anstrengung in gleichmäßiges, freies Strömen von Seelenstärke, sei ganz und gar bewußte Kraft. Das ist dein Ziel.
Sri Aurobindo

Bewertungen insgesamt:
4.75/5 (4)
mehr →
Wenn aber die Freiheit in Ketten geht und Dienen gewaltsam gefordert wird, statt aus der Liebe strömen zu dürfen, dann ist die wahre Natur der Dinge entstellt, und Falschheit regiert die Beziehungen der Seele zum Leben.
Sri Aurobindo

Bewertungen insgesamt:
4.44/5 (18)
mehr →
Wenn die Wirklichkeit nicht ein Ganzes bildet, wenn sie multipler und beweglicher Art ist und aus Strömungen besteht, die sich durchkreuzen, dann ist die Wahrheit, die aus einer unmittelbaren Fühlungnahme mit einer dieser Strömungen entsteht, eine Wahrheit, die gefühlt wird, bevor sie begrifflich gefaßt wird – mehr fähig, die Wirklichkeit selbst zu erfassen und aufzuspeichern als die bloß gedachte Wahrheit.
Henri Bergson

Bewertungen insgesamt:
Noch keine Bewertungen
mehr →