Zitate zum Thema Stein (20)

1 - 10 von 20

Das ist das Schicksal des Naturmenschen im gesellschaftlichen Zustand. […] In den Bau der Welt taugt nur der abgeschliffene Stein.
Johann Heinrich Pestalozzi

Bewertungen insgesamt:
4/5 (16)
mehr →
Das kannst du doch nicht leugnen, daß wir in uns stecken wie die Figuren in einem Steinblock. Man muß sich aus sich herausarbeiten! Man muß sich gegenseitig dazu zwingen!
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
4.26/5 (53)
mehr →
Der Gewissensbiß ist, wie der Biß eines Hundes gegen einen Stein, eine Dummheit.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.27/5 (15)
mehr →
Der Philosoph glaubt, der Wert seiner Philosophie liege im Ganzen, im Bau: die Nachwelt findet ihn im Stein, mit dem er baute und mit dem, von da an, noch oft und besser gebaut wird: also darin, daß jener Bau zerstört werden kann und doch noch als Material Wert hat.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.5/5 (6)
mehr →
Die einzig annehmbare Form der Verständigung ist das geschriebene Wort, denn es ist kein Stein in einer Brücke zwischen Seelen, sondern ein Lichtstrahl zwischen Sternen.
Fernando Pessoa

Bewertungen insgesamt:
4.27/5 (11)
mehr →
Die kleinste Bewegung ist für die ganze Natur von Bedeutung; das ganze Meer verändert sich, wenn ein Stein hineingeworfen wird.
Blaise Pascal

Bewertungen insgesamt:
4.15/5 (27)
mehr →
Die stärksten Brücken werden aus Steinen gefallener Mauern gebaut.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
4.39/5 (38)
mehr →
Die Tätigen rollen, wie der Stein rollt, gemäß der Dummheit der Mechanik.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.38/5 (8)
mehr →
Die Wölfe überfallen das Lamm im Dunkel der Nacht, doch die Blutspuren haften auf den Steinen im Tal, und das Verbrechen wird für alle sichtbar, wenn die Sonne aufgeht.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.13/5 (15)
mehr →
Gefängnisse werden gebaut aus Steinen der Gesetze, Bordelle aus Backsteinen der Religion.
William Blake

Bewertungen insgesamt:
4.38/5 (8)
mehr →