Zitate zum Thema Spur (5)

1 - 5 von 5

Die Leere – das Selbst ohne das Selbst – ist die Liquidierung des Abenteuers des „Ich“, es ist das Sein ohne jede Spur von Sein, ein seliges Untergehen, eine unvergleichliche Katastrophe.
Emile Michel Cioran

Bewertungen insgesamt:
4.63/5 (8)
mehr →
Hoffnung ist oft ein Jagdhund ohne Spur.
William Shakespeare

Bewertungen insgesamt:
3.87/5 (23)
mehr →
Nur der Eindruck, wie hauchdünn auch seine Substanz zu sein scheint, wie ungreifbar seine Spuren, ist ein Kriterium der Wahrheit und verdient daher als einziges geistig akzeptiert zu werden, denn nur er ist imstande, wenn unser Geist jene Wahrheit daraus zu destillieren weiß, diesen zu größerer Vollendung zu führen und ihm wahrhaft reine Freude zu schenken.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
4/5 (1)
mehr →
So ist das Wesentliche einer Kerze nicht das Wachs, das seine Spuren hinterläßt, sondern das Licht.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.7/5 (27)
mehr →
Zur Leidenschaft, sich abseits zu stellen, keine Spur zu hinterlassen, ist unfähig, wer an seinem Namen und an seinem Werk hängt, und mehr noch, wer von einem Namen und einem Werk träumt, der Möchtegern.
Emile Michel Cioran

Bewertungen insgesamt:
4.41/5 (17)
mehr →