Zitate zum Thema Sieg - Sieger > Besiegen > Gewinnen (19)

1 - 10 von 19

Den trifft ein bitteres Los, der auf Verständnis stößt, den man als Sieger feiert, der Dank und Ehren und Reichtum empfängt. Bald wird er sich in gemeiner Anmaßung aufblähen und seine Sternennächte gegen Handelsware austauschen.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Der Sieg eines moralischen Ideals wird durch dieselben «unmoralischen» Mittel errungen wie jeder Sieg: Gewalt, Lüge, Verleumdung, Ungerechtigkeit.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.72/5 (18)

Bewertungen

mehr →
Der demokratische Politiker übernimmt nicht die Ideen, an die er glaubt, sondern die, von denen er glaubt, daß sie siegen.
Nicolás Gómez Dávila

Bewertungen insgesamt:
5/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Der große Stil entsteht, wenn das Schöne den Sieg über das Ungeheure davonträgt.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)

Bewertungen

mehr →
Der Staat muß untergehn, früh oder spät,
Wo Mehrheit siegt und Unverstand entscheidet.
Friedrich Schiller

Bewertungen insgesamt:
4.83/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Die Besiegten, die sich unter dem Absatz des Siegers wieder aufraffen, nenne ich sieghafter in ihrer Haltung als den Sieger, der seinen gestrigen Sieg wie der Seßhafte seine Vorräte genießt und bereits dem Tode entgegengeht.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4/5 (1)

Bewertungen

mehr →
Die größte Auszeichnung erweist uns das Schicksal, wenn es uns eine Zeitlang auf der Seite unserer Gegner hat kämpfen lassen. Damit sind wir vorherbestimmt zu einem großen Siege.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.75/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Eine Erkenntnis zum Siege verhelfen heißt oft nur: sie so mit der Dummheit verschwistern, daß das Schwergewicht der letzteren auch den Sieg für die erstere erzwingt.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Es ist nicht so schwer zu siegen, sehr schwer jedoch, die Früchte des Sieges zu bewahren.
Alte Chinesische Weisheiten

Bewertungen insgesamt:
3.75/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Wer sich nicht auf der Schwelle des Augenblicks, alle Vergangenheiten vergessend, niederlassen kann, wer nicht auf einem Punkte wie eine Siegesgöttin ohne Schwindel und Furcht zu stehen vermag, der wird nie wissen, was Glück ist, und noch schlimmer: er wird nie etwas tun, was andere glücklich macht.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.15/5 (13)

Bewertungen

mehr →