Zitate zum Thema Schwarz (7)

1 - 7 von 7

Denn, was man schwarz auf weiß besitzt,
Kann man getrost nach Hause tragen.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
3.5/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Du bist nichts als Weg und Durchgang und kannst nur von dem leben, was du verwandelst. Der Baum verwandelt die Erde in Zweige. Die Biene die Blüte in Honig. Und dein Pflügen die schwarze Erde in das Flammenmeer des Getreides.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
3.64/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Es liebt die Welt, das Strahlende zu schwärzen
Und das Erhabne in den Staub zu ziehn.
Friedrich Schiller

Bewertungen insgesamt:
4.38/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Man müht sich hier, die Reinheit zu beflecken,
So schwarz man immer kann.
William Shakespeare

Bewertungen insgesamt:
Noch keine Bewertungen

Bewertungen

mehr →
Sich kennen heißt sich irren, und das Orakel, das da sagte: «Erkenne dich selbst!», hat dem Menschen eine schwierigere Aufgabe zugewiesen als die des Herkules und ein schwärzeres Rätsel aufgegeben als das der Sphinx.
Fernando Pessoa

Bewertungen insgesamt:
4.67/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Wenn du aufmerkst, kannst du sogar zwischen zwei Gedanken den Augenblick spüren, wo alles schwarz ist. Dieser Augenblick ist, – einmal erfaßt, für uns geradezu der Tod.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
5/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Wer sagte, daß Gott gut sei, der täte ihm ebenso unrecht, als wer die Sonne schwarz hieße.
Meister Eckhart

Bewertungen insgesamt:
4.36/5 (11)

Bewertungen

mehr →