Zitate zum Thema Schwach - Schwächen (24)

1 - 10 von 24

Ausdauer ist eine Tochter der Kraft, Hartnäckigkeit eine Tochter der Schwäche, nämlich – der Verstandesschwäche.
Marie von Ebner-Eschenbach

Bewertungen insgesamt:
3/5 (2)
mehr →
Besser ist es, ein Opfer menschlicher Schwäche zu werden, als zu den Starken und Unterdrückern zu gehören, welche die Blumen des Lebens mit ihren Füßen zertreten.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.32/5 (53)
mehr →
Beten ist nicht bitten. Es ist ein Sehnen der Seele. Es ist das tägliche Eingeständnis der eigenen Schwachheit.
Mahatma Gandhi

Bewertungen insgesamt:
4.35/5 (20)
mehr →
Das Harte und Starre begleitet den Tod.
Das Weiche und Schwache begleitet das Leben.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
3.71/5 (17)
mehr →
Das Leben ist schwächer als der Tod, und der Tod ist schwächer als die Liebe!
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.19/5 (58)
mehr →
Der «unfreie Wille» ist Mythologie: im wirklichen Leben handelt es sich nur um starken und schwachen Willen.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.6/5 (10)
mehr →
Der herrschaftliche Stand ist gar nicht durch seinen Ursprung, sondern nur durch das Gesetz rechtmäßig; das Gesetz aber darf den Grund seiner Rechte weder in den Gewaltgelüsten übergroßer Herren noch in den demütigen Niederträchtigkeiten überschwacher Knechte suchen.
Johann Heinrich Pestalozzi

Bewertungen insgesamt:
3.33/5 (9)
mehr →
Der Staat ist eine kluge Veranstaltung zum Schutz der Individuen gegeneinander: übertreibt man seine Veredelung, so wird zuletzt das Indivuduum durch ihn geschwächt, ja aufgelöst.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.2/5 (5)
mehr →
Die Werte der Schwachen sind obenan, weil die Starken sie übernommen haben, um damit zu leiten.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.11/5 (9)
mehr →
Die größten Menschen hängen immer mit ihrem Jahrhundert durch eine Schwachheit zusammen.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
3.67/5 (3)
mehr →