Zitate zum Thema Schuld (13)

1 - 10 von 13

Bekanntlich weist man Vorwürfe umso heftiger zurück, je stärker man selbst zwischen Schuld und Unschuld gespannt ist.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Der Ermordete ist nicht ohne Verantwortung an seiner Ermordung.
Und der Beraubte nicht schuldlos an seiner Beraubung.
Der Rechtschaffene ist nicht unschuldig an den Taten des Bösen.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
3.58/5 (33)

Bewertungen

mehr →
Der Quäler und der Gequälte sind eines. Jener irrt, indem er sich der Qual, dieser, indem er sich der Schuld nicht teilhaft glaubt.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Die sinnlose Untreue der Macht hat die Gefühle der Selbsterhaltung unter der verdorbenen Menge rege gemacht; jetzt greift das rasende Volk der schuldigen Macht an die Kehle.
Johann Heinrich Pestalozzi

Bewertungen insgesamt:
2.33/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Es ist ein Trost für uns Menschen, dass niemand unglücklich ist außer durch eigene Schuld. Gefällt es dir, so lebe; gefällt es dir nicht, so kannst du wieder hingehen, woher du gekommen bist.
Seneca

Bewertungen insgesamt:
3.12/5 (25)

Bewertungen

mehr →
Es ist jedoch für einen Unzufriedenen schwer, einem anderen, und namentlich dem, der ihm am nächsten steht, keine Schuld an seiner Unzufriedenheit zuzuschreiben.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
4.75/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Man vergißt seine Schuld, wenn man sie einem anderen gebeichtet hat, aber gewöhnlich vergißt der andere sie nicht.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Nichts taugt Ungeduld,
Noch weniger Reue;
Jene vermehrt die Schuld,
Diese schafft neue.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Verdacht wohnt stets im schuldigen Gemüt;
Der Dieb scheut jeden Busch als einen Häscher!
William Shakespeare

Bewertungen insgesamt:
3.62/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Wenn es möglich wäre, daß der Mensch einen Zustand schaffte, in dem er müßiggehen dürfte und dabei die Überzeugung hätte, ein nützliches Glied der menschlichen Gesellschaft zu sein und seine Schuldigkeit zu tun, dann hätte er einen Teil der ursprünglichen Glückseligkeit wiedergefunden.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
3.29/5 (21)

Bewertungen

mehr →