Zitate zum Thema Schüchtern - Einschüchtern (3)

1 - 3 von 3

Das Kind schüchtert dich stets ein, als hielte es ein Wissen zurück. Und darin täuschst du dich nicht, denn sein Geist ist stark, bevor du ihn verkümmern läßt.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
3.5/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Schüchtern, ohne Dynamik, ist das Gute unfähig, sich mitzuteilen, das viel eifrigere Böse will sich übertragen und erreicht es, denn es besitzt das zweifache Privilegium, faszinierend und ansteckend zu sein.
Emile Michel Cioran

Bewertungen insgesamt:
4.29/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Von welcher trüben Langeweile muß das Leben der Menschen erfüllt sein, die aus Trägheit oder Schüchternheit sich unmittelbar im Wagen zu Freunden begeben, die sie kennenlernten, ohne zuvor von ihnen geträumt zu haben, und niemals auf der Fahrt bei dem zu verweilen wagen, was sie sich eigentlich wünschen.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
3/5 (5)

Bewertungen

mehr →