Zitate zum Thema Schreiten (5)

1 - 5 von 5

Der Schritt verrät, ob einer schon auf seiner Bahn schreitet […]. Wer aber seinem Ziele nahe kommt, der tanzt.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Die moderne Physik schreitet also auf denselben geistigen Wegen voran, auf denen schon die Pythagoreer und Plato gewandelt sind, und es sieht so aus, als werde am Ende dieses Weges eine sehr einfache Formulierung der Naturgesetze stehen, so einfach, wie auch Plato sie sich erhofft hat.
Werner Heisenberg

Bewertungen insgesamt:
4.13/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Niemand kann dir die Brücke bauen, auf der gerade du über den Fluß des Lebens schreiten mußt, niemand außer dir allein.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4/5 (24)

Bewertungen

mehr →
Überhaupt aber ergeht es uns im Leben wie dem Wanderer, vor welchem, indem er vorwärts schreitet, die Gegenstände andere Gestalten annehmen, als sie von ferne zeigten, und sich gleichsam verwandeln, indem er sich nähert. Besonders geht es mit unseren Wünschen so.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
3.5/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Willst du ins Unendliche schreiten,
Geh nur im Endlichen nach allen Seiten.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.63/5 (8)

Bewertungen

mehr →