Zitate zum Thema Schöpfung (22)

1 - 10 von 22

Am Ende hängen wir doch ab
Von Kreaturen, die wir machten.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
3.76/5 (17)
mehr →
Das Universum ist ein Gedanke Gottes.
Friedrich Schiller

Bewertungen insgesamt:
3.9/5 (10)
mehr →
Der Anfang aller Dinge ist ein kosmisches Paradoxon, ein Paradoxon ohne Schlüssel zum Verständnis seiner Bedeutung.
Sri Aurobindo

Bewertungen insgesamt:
3.8/5 (10)
mehr →
Der erste Blick der Geliebten gleicht dem Wort Gottes, wenn er sagt: «Sei!»
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.36/5 (28)
mehr →
Der wirkliche Grund dafür, daß eine geniale Schöpfung selten sofort bewundert wird, liegt darin, daß ihr Urheber eine ungewöhnliche Persönlichkeit ist, der wenige Menschen gleichen. Sein Werk wird die wenigen Geister, die zu seinem Verständnis befähigt sind, befruchten und dadurch zu Wachstum und Zeugung bringen.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
4/5 (4)
mehr →
Die Erschaffung der Welt hat nicht ein für allemal stattgefunden, sie findet unabwendbar alle Tage wieder statt.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (12)
mehr →
Die Ewigkeit ist verliebt in die Schöpfung der Zeit.
William Blake

Bewertungen insgesamt:
4.11/5 (9)
mehr →
Die Mutter der ganzen Schöpfung ist die universelle Seele, die ohne Anfang und Ende ist und die Quelle der Schönheit und Liebe.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.43/5 (23)
mehr →
Diese für alle identische Weltordnung hat weder ein Gott noch ein Mensch erschaffen, sondern ewig war, ist und wird sie sein.
Heraklit

Bewertungen insgesamt:
2.89/5 (9)
mehr →
Du musst dir letztendlich über diese gewaltige Lehre klar werden: Alle Geschöpfe sind zwar dem Anschein nach getrennt, aber wahrhaft nur eines; alle Wesen gehen von der Gottheit aus und sind in der Gottheit vereint. Wer dies wirklich erfasst, wird die Gottheit und erlangt dadurch Befreiung.
Bhagavadgita

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (10)
mehr →