Zitate zum Thema Schmecken (3)

1 - 3 von 3

Die Zukunft ist ein Nebel, der uns einhüllt, und kaum erkennen wir das Morgen, schmeckt es nach dem Heute.
Fernando Pessoa

Bewertungen insgesamt:
5/5 (6)
mehr →
So halten wir die Genügsamkeit für ein großes Glück, nicht, weil wir uns beständig mit wenigem begnügen wollen, sondern damit wir froh bleiben, wenn nur weniges vorhanden ist, in der sicheren Überzeugung, daß dem der Überfluß am besten schmeckt, der seiner am wenigsten bedarf.
Epikur

Bewertungen insgesamt:
4.29/5 (14)
mehr →
Solange ein Mensch um Dogmen und Lehrmeinungen streitet, hat er noch nicht den Nektar wahren Glaubens geschmeckt. Sowie er ihn schmeckt, wird er still.
Ramakrishna

Bewertungen insgesamt:
3.86/5 (14)
mehr →