Zitate zum Thema Ruhm (9)

1 - 9 von 9

Auch bei den Weisen ist die Ruhmsucht das Letzte, wovon sie sich befreien.
Lateinische Lebensweisheiten

Bewertungen insgesamt:
3.17/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Der Ruhm der kleinen Leute heißt Erfolg.
Marie von Ebner-Eschenbach

Bewertungen insgesamt:
4.09/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Durch Wohltaten Menschen überzeugen zu wollen, ist Eigensinn und eine lebenslange Schmach. Auf diese Weise suchen sich gemeine Menschen einen Weg zu bahnen, indem sie die andern verlocken durch Namen und Titel und sie an sich ketten durch Dinge, die das Licht scheuen.
Dschuang Dsi

Bewertungen insgesamt:
2.2/5 (20)

Bewertungen

mehr →
Man erkennt einen Philosophen daran, daß er drei glänzenden und lauten Dingen aus dem Wege geht, dem Ruhme, den Fürsten und den Frauen.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.5/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Ruhm ist der Schatten einer Leidenschaft, die im Licht steht.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Wenn ich im Licht gehe, heißt es nicht, dass ich Licht bin.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.38/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Wer eitlen Ruhm verachtet, wird echten gewinnen.
Lateinische Lebensweisheiten

Bewertungen insgesamt:
4.67/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Wer selber scheinen will,
wird nicht erleuchtet.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
4.86/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Zur Leidenschaft, sich abseits zu stellen, keine Spur zu hinterlassen, ist unfähig, wer an seinem Namen und an seinem Werk hängt, und mehr noch, wer von einem Namen und einem Werk träumt, der Möchtegern.
Emile Michel Cioran

Bewertungen insgesamt:
4.41/5 (17)

Bewertungen

mehr →