Zitate zum Thema Rolle - Rollen (9)

1 - 9 von 9

Alle Menschen guter Art empfinden bei zunehmender Bildung, daß sie auf der Welt eine doppelte Rolle zu spielen haben, eine wirkliche und eine ideelle, und in diesem Gefühl ist der Grund alles Edlen aufzusuchen.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
3.77/5 (26)
mehr →
Alles, was die Wände unseres Lebens bildet, sozusagen die Kulisse unseres Bewußtseins, verliert die Fähigkeit, in diesem Bewußtsein eine Rolle zu spielen.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
3.73/5 (11)
mehr →
Der Eigennutz spricht jede Sprache und spielt jede Rolle, selbst die der Uneigennützigkeit.
La Rochefoucauld

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)
mehr →
Des Liebenden Herz
ist angefüllt mit einem Ozean.
In seinen rollenden Wogen
wiegt sanft sich das All.
Rumi

Bewertungen insgesamt:
4.57/5 (28)
mehr →
Die Tätigen rollen, wie der Stein rollt, gemäß der Dummheit der Mechanik.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.38/5 (8)
mehr →
Doch werden gewisse Lieblingsrollen von uns so häufig vor anderen agiert und sie setzen sich in uns selber so fest, daß wir uns leichter auf ihr eingebildetes Zeugnis stützen als auf eine Wahrheit, die uns völlig entfallen ist.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
3.8/5 (5)
mehr →
Ehrliche Menschen spielen keine Rolle.
Michael Richter

Bewertungen insgesamt:
1.67/5 (6)
mehr →
Ich habe immer wieder betont, daß es keine Rolle spielt, aus welcher Quelle Sie das Wasser schöpfen, solange es rein ist und solange das Wasser den Durst der Menschen löscht.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (12)
mehr →
Jedes böse und jedes gute Ding ist ein Schatten, dem wir eine Rolle geben.
Ralph Waldo Emerson

Bewertungen insgesamt:
4.67/5 (3)
mehr →