Zitate zum Thema Plötzlich (5)

1 - 5 von 5

Alles Menschliche hängt an einem dünnen Faden,
und plötzlich stürzt, was soeben noch stark war.
Lateinische Lebensweisheiten

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)

Bewertungen

mehr →
Darum wird auch der von Leidenschaften oder Not und Sorge Gequälte durch einen einzigen freien Blick in die Natur so plötzlich erquickt, erheitert und aufgerichtet: Der Sturm der Leidenschaften, der Drang des Wunsches und der Furcht und alle Qual des Wollens sind dann sogleich auf eine wundervolle Art beschwichtigt.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
4/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Plötzlich aber der Tatsache gewahr zu werden, daß euer eigener Geist Buddha ist und nichts zu erreichen, keine einzige Handlung zu vollbringen ist, das ist der höchste Weg.
Huang-Po

Bewertungen insgesamt:
4.11/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Viele Menschen, die seit ihrem siebzehnten Jahr kein Gedicht mehr geschrieben haben, verfassen plötzlich eines im siebenundsiebzigsten Jahr, wenn sie ihr Testament schreiben.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
2/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Wenn zwanzig Uhren an einer Wand hängen, und man blickt sie plötzlich an, so hat jedes Pendel eine andere Lage; sie alle sind gleichzeitig und nicht, und die wirkliche Zeit rinnt irgendwo zwischen ihnen durch.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
4.25/5 (4)

Bewertungen

mehr →