Zitate zum Thema Physisch - Physiologisch > Körper (7)

1 - 7 von 7

Das Gleichgewicht der Gewalten, worauf man die Freiheit gründen will, ist nicht möglich, es endet immer mit dem Übergewicht der größern physischen Kraft.
Johann Heinrich Pestalozzi

Bewertungen insgesamt:
4/5 (8)
mehr →
Gebildet ist der Mensch, der die höchsten Ergebnisse des Geistes in physiologische Reflexe umformt.
Nicolás Gómez Dávila

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)
mehr →
Gibt es eine Möglichkeit, ohne Grund zu leben? Denn in dem Moment, in dem Sie einen Grund haben, wird das Leben relativ. Wenn ich einen Grund habe, Sie zu lieben – weil Sie mir Trost geben, psychisch und physisch, sexuell, moralisch -, dann ist es nicht Liebe.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.34/5 (29)
mehr →
In der Sphäre des physischen Leidens wenigstens haben wir unseren Schmerz nicht selber auszuwählen. Die Krankheit bestimmt ihn und zwingt ihn uns auf.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
3.25/5 (4)
mehr →
Jeder Zustand der menschlichen Seele hat irgendeine Parabel in der physischen Schöpfung.
Friedrich Schiller

Bewertungen insgesamt:
5/5 (3)
mehr →
Licht und Geist, jenes im Physischen, dieser im Sittlichen herrschend, sind die höchsten denkbaren unteilbaren Energien.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
3/5 (4)
mehr →
Wenn Sie zuerst die psychischen Ängste verstehen, dann können Sie mit den physischen Ängsten fertig werden, nicht umgekehrt.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.09/5 (11)
mehr →