Zitate zum Thema Nicht Können > Unfähigkeit (80)

1 - 10 von 80

Aber was immer wir auch tun mögen, wir können uns weder eine Vorstellung von vollständiger Freiheit noch von vollständiger Notwendigkeit machen.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
4.53/5 (19)
mehr →
Anderen kannst du oft entfliehen, dir selbst nie.
Lateinische Lebensweisheiten

Bewertungen insgesamt:
4.4/5 (20)
mehr →
Auf einmal war es ihm klar, daß die Suche der einzige Grund des bisherigen Nichtfindens gewesen war; daß man da draußen in der Welt nicht finden und daher nie haben kann, was man immer schon ist.
Paul Watzlawick

Bewertungen insgesamt:
4.29/5 (24)
mehr →
Da eine Idee aber nichts Materielles an sich hat, können auch Leute, die nur materiell die Umgebung eines Menschen bilden, auf die ihn beherrschende Idee keinen Einfluß nehmen.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)
mehr →
Das ist ihre Willensfreiheit. Sie besteht also eigentlich darin, daß der Mensch sein eigenes Werk ist, am Lichte der Erkenntnis. Ich hingegen sage: Er ist sein eigenes Werk vor aller Erkenntnis, und diese kommt bloß hinzu, es zu beleuchten. Darum kann er nicht beschließen, ein solcher oder solcher zu sein, noch kann er ein anderer werden, sondern er […] erkennt sukzessive, was er ist. Bei jenen will er, was er erkennt, bei mir erkennt er, was er will.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
3.67/5 (15)
mehr →
Das Selbst ist reines Bewußtsein. Niemand kann sich vom Selbst entfernen. Die Frage ist nur in der Dualität möglich. Aber im reinen Bewußtsein gibt es keine Dualität.
Ramana Maharshi

Bewertungen insgesamt:
4.69/5 (16)
mehr →
Das Tao kann man nicht wahrnehmen.
Kleiner als ein Elektron,
enthält es unzählbare Galaxien.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
3.86/5 (14)
mehr →
Das worauf es im Leben am meisten ankommt, können wir nicht voraussehen. Die schönste Freude erlebt man immer da, wo man sie am wenigsten erwartet hat.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
3.97/5 (58)
mehr →
Daß man sich verliert, ist noch nicht schlimm, sondern daß man sich hinterher nicht wieder zurechtfinden kann.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (9)
mehr →
Dem wird befohlen, der sich nicht selbst gehorchen kann.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.92/5 (13)
mehr →