Zitate zum Thema Netz - Vernetzt (6)

1 - 6 von 6

Alles Gewohnte zieht ein immer fester werdendes Netz von Spinnweben um uns zusammen; und alsbald merken wir, daß die Fäden zu Stricken geworden sind und daß wir selber als Spinne in der Mitte sitzen, die sich hier gefangen hat und von ihrem eigenen Blute zehren muß.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.32/5 (19)

Bewertungen

mehr →
Dem Vogel ein Nest, der Spinne ein Netz, dem Menschen Freundschaft.
William Blake

Bewertungen insgesamt:
3.67/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Jedes Jetzt
Ein Hologramm der Zeit –
Zeit vernetzt
Ist Ewigkeit.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Liebe, die etwas anderes sucht als die Offenbarung des eigenen Mysteriums, ist nicht Liebe, sondern nur ein ausgeworfenes Netz: und nur das Nutzlose wird gefangen.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.48/5 (27)

Bewertungen

mehr →
Man nehme sich vor allen Personen in acht, welche das bittre Gefühl des Fischers haben, der nach mühevollem Tagewerk am Abend mit leeren Netzen heimfährt.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.71/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Wir sind in unserem Netze, wir Spinnen, und was wir auch darin fangen, wir können gar nichts anderes fangen, als was sich eben in unserem Netze fangen läßt.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.83/5 (6)

Bewertungen

mehr →