Zitate zum Thema Neigung (6)

1 - 6 von 6

Dein Sinn ergibt sich aus dem Sinn der anderen, du magst wollen oder nicht. Deine Neigungen ergeben sich aus den Neigungen der anderen, du magst wollen oder nicht. Dein Tun ist Bewegung eines Spiels. Schritt eines Tanzes.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
3.89/5 (18)

Bewertungen

mehr →
Ich habe mich immer vor Organisationen, Gesellschaften,und Orden gefürchtet, da sie alle dazu neigen, ihre besondere Wortwahl, ihren Wortlaut als einzige Wahrheit zu betrachten.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.64/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Jede Tugend neigt zur Dummheit, jede Dummheit zur Tugend.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.38/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Kinder haben immer eine Neigung, ihre Eltern entweder übertrieben herabzusetzen oder zu bewundern.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
4/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Man gewinnt nichts durch Strenge, wenn keine Bereitschaft zur Bekehrung vorhanden ist. Wozu taugt also die Strenge, wenn der Glaube wertlos ist, den du anbietest, und keiner geneigt ist, sich bekehren zu lassen?
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
3.5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Weil der Mensch zur Selbsttäuschung neigt, sich gern in den komfortablen Mantel der Religionen hüllt, versteht er nicht, und deshalb gibt es Leid und immerwährenden Streit.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.13/5 (8)

Bewertungen

mehr →