Zitate zum Thema Neid (7)

1 - 7 von 7

Das ist das Beneidenswerte an dem Menschenleben, daß man der Gottheit, indem man sie versteht, zu Hilfe kommen kann; und das ist wiederum die einzige des Menschen würdige Weise, Gott zu verstehen, daß man in Freiheit alles sich zueignet, was einem zustößt, das Frohe und das Traurige.
Sören Kierkegaard

Bewertungen insgesamt:
3.5/5 (14)
mehr →
Ein Geist, der sagt „Ich weiß nicht“ und der nicht etwas werden will, hat vollkommen aufgehört, neidisch zu sein.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.94/5 (17)
mehr →
Ist der Niedriggesinnte zu einer Sache fähig, so demütigt er hochmütig und verachtungsvoll alle anderen. Ist er zu einer Sache nicht fähig, so verleumdet er neidisch und gehässig alle, die tüchtiger sind als er.
Alte Chinesische Weisheiten

Bewertungen insgesamt:
5/5 (4)
mehr →
Neid ist Leiden unter den Vorteilen anderer.
Lateinische Lebensweisheiten

Bewertungen insgesamt:
4/5 (7)
mehr →
Nur die Stummen beneiden die Redsamen.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
3.38/5 (8)
mehr →
Um die Gesellschaft zu verändern, musst du dich von ihr lösen. Du musst aufhören, wie die Gesellschaft zu sein: besitzgierig, ehrgeizig, neidisch, machthungrig und so weiter.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.8/5 (15)
mehr →
Vergleichen führt zu Enttäuschungen und ermutigt nur den Neid, den man als Wettbewerb bezeichnet.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.47/5 (19)
mehr →