Zitate zum Thema Mittel (31)

1 - 10 von 31

Das Was bedenke, mehr bedenke Wie.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.18/5 (11)
mehr →
Das beste Mittel, betrogen zu werden, ist, sich für schlauer als andere zu halten.
La Rochefoucauld

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)
mehr →
Das beste Mittel, sehr verlegenen Leuten zu Hilfe zu kommen und sie zu beruhigen, besteht darin, daß man sie entschieden lobt.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
5/5 (3)
mehr →
Das Ego kann einen edlen Zweck wählen und ihn als Mittel seiner eigenen Ausdehnung benutzen.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.46/5 (13)
mehr →
Das sicherste Mittel, sich nicht zu täuschen: eine Gewißheit nach der andern zu unterminieren.
Dennoch bleibt, daß alles, was zählt, außerhalb des Zweifels getan wurde.
Emile Michel Cioran

Bewertungen insgesamt:
4/5 (7)
mehr →
Das unfehlbare Mittel, Autorität über die Menschen zu gewinnen, ist, sich ihnen nützlich zu machen.
Marie von Ebner-Eschenbach

Bewertungen insgesamt:
4/5 (4)
mehr →
Das Unrecht mit unrechten Mitteln zu bekämpfen, gibt dem, was Unrecht ist, Stärke.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
3.88/5 (8)
mehr →
Deine Schönheit braucht keine Mittel:
Amor ist nackt und liebt keine künstliche Schönheit.
Lateinische Lebensweisheiten

Bewertungen insgesamt:
4/5 (17)
mehr →
Denn, um nicht sehr unglücklich zu werden, ist das sicherste Mittel, daß man, nicht verlange, sehr glücklich zu sein.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
4.63/5 (16)
mehr →
Der Sieg eines moralischen Ideals wird durch dieselben «unmoralischen» Mittel errungen wie jeder Sieg: Gewalt, Lüge, Verleumdung, Ungerechtigkeit.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.72/5 (18)
mehr →