Zitate zum Thema Misstrauen (7)

1 - 7 von 7

Der Einwand, der Seitensprung, das fröhliche Mißtrauen, die Spottlust sind Anzeichen der Gesundheit: alles Unbedingte gehört in die Pathologie.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.25/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Also aber rate ich euch, meine Freunde: mißtraut allen, in welchen der Trieb, zu strafen, mächtig ist!
Das ist Volk schlechtester Art und Abkunft; aus ihren Gesichtern blickt der Henker und der Spürhund.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.28/5 (29)

Bewertungen

mehr →
Manche Menschen wittern überall Betrug und wappnen sich immer gegen das Mißtrauen, das ihnen andere entgegenbringen. Sie halten sich für besonders klug, weil sie die Schliche der Menschen kennen. Aber dieser beständige Argwohn verträgt sich nicht mit einem großen Geist.
Konfuzius

Bewertungen insgesamt:
4.55/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Schwäche ist mißtrauisch.
Wilhelm Busch

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)

Bewertungen

mehr →
Ich mißtraue allen Systematikern und gehe ihnen aus dem Weg. Der Wille zum System ist ein Mangel an Rechtschaffenheit.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
5/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Unser Mißtrauen rechtfertigt den Betrug durch andere.
La Rochefoucauld

Bewertungen insgesamt:
3/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Sehr klugen Personen fängt man an zu mißtrauen, wenn sie verlegen werden.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.4/5 (5)

Bewertungen

mehr →