Zitate zum Thema Manifestation (8)

1 - 8 von 8

Alles, was manifest ist, kann zerstört werden, aber was nicht manifest ist, existiert außerhalb der Zeit.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.58/5 (31)
mehr →
Das stolze Licht, das nun der Mutter Nacht
Den alten Rang, den Raum ihr streitig macht,
Und doch gelingt’s ihm nicht, da es, so viel es strebt,
Verhaftet an den Körpern klebt.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.4/5 (10)
mehr →
Das Wahre ist gottähnlich; es erscheint nicht unmittelbar, wir müssen es in seinen Manifestationen erraten.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
3.33/5 (3)
mehr →
Die wahre Schönheit manifestiert sich in den Strahlen, die aus dem Allerheiligsten der Seele dringen; ihr Leuchten bricht aus dem Innersten hervor, ebenso wie sich das Leben aus dem tiefsten Kern in Blumen und Blüten ergießt, denen es Farbe und Duft verleiht.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
3.77/5 (13)
mehr →
Es gibt keine Technik des Denkens, sondern nur ein spontanes, kreatives Funktionieren der Intelligenz, die sich in der Harmonie von Verstand, Gefühl und Handeln manifestiert, die nicht voneinander getrennt sind.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.65/5 (20)
mehr →
In der griechischen Schönheit ist das Sinnliche nur Zeichen, Ausdruck, Hülle, worin der Geist sich manifestiert.
G.W.F. Hegel

Bewertungen insgesamt:
3.2/5 (5)
mehr →
Materie bildet daher nur ein winziges Tröpfchen jenes Ozeans an Energie, in welchem sie relativ stabil und manifestiert ist.
David Bohm

Bewertungen insgesamt:
4.75/5 (8)
mehr →
Wenn Sie sterben, wird Ihr Bewußtsein, das von der Menschheit geteilt wird, fortdauern. Und dieses Bewußtsein manifestiert sich in irgendeiner Person, und dann sagt sie: „Es ist mein“, „Ich bin ein Individuum“, „Atman“, „Seele“ und so weiter.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.67/5 (6)
mehr →