Zitate zum Thema Locken - Anlocken (7)

1 - 7 von 7

Das Glück ist ein Schmetterling,
angelockt vom Duft der stillen Blüte,
die sich öffnend dem Augenblick verschenkt.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
4.22/5 (32)
mehr →
Der Schreiner, der vom Särgezimmern lebt, bedauert kaum, wenn andre sterben. Wo Vorteil lockt, versiegt die Scham.
Alte Chinesische Weisheiten

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)
mehr →
Die Systeme, die Methoden und ihre Lehrer und all die Komplikationen ihrer Rivalitäten, Lockmittel, Versprechungen und Täuschungen bewirken Trennungen im Leben, die uns als Sekten und Kulte bekannt sind.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.19/5 (16)
mehr →
Die Wirklichkeit ist immer nur der Köder, der uns zu irgend etwas Unbekanntem lockt, dessen Weg wir nur wenig verfolgen können. Besser ist, nicht zu wissen, so wenig wie möglich zu denken und der Eifersucht auch nicht das allerkleinste Detail zur Verfügung zu stellen.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
3/5 (13)
mehr →
Für alle Vögel gibt es Lockspeisen, und jeder Mensch wird auf seine eigene Art geleitet und verleitet.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4/5 (2)
mehr →
Was uns fehlt, lockt uns an.
Victor Hugo

Bewertungen insgesamt:
4.59/5 (17)
mehr →
Wie wir in das Leben hineingelockt werden durch den ganz illusorischen Trieb zur Wollust, so werden wir darin festgehalten durch die gewiß ebenso illusorische Furcht vor dem Tod.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
Noch keine Bewertungen
mehr →