Zitate zum Thema Leuchten (12)

1 - 10 von 12

Aber auch noch eure beste Liebe ist nur ein verzücktes Gleichnis und eine schmerzhafte Glut. Eine Fackel ist sie, die euch zu höheren Wegen leuchten soll.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.35/5 (95)
mehr →
Das ist ihre Willensfreiheit. Sie besteht also eigentlich darin, daß der Mensch sein eigenes Werk ist, am Lichte der Erkenntnis. Ich hingegen sage: Er ist sein eigenes Werk vor aller Erkenntnis, und diese kommt bloß hinzu, es zu beleuchten. Darum kann er nicht beschließen, ein solcher oder solcher zu sein, noch kann er ein anderer werden, sondern er […] erkennt sukzessive, was er ist. Bei jenen will er, was er erkennt, bei mir erkennt er, was er will.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
3.67/5 (15)
mehr →
Die Flamme ist sich selber nicht so hell als den andern, denen sie leuchtet: so auch der Weise.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.44/5 (9)
mehr →
Die Inspiration ist ein schmaler Strom leuchtender Klarheit, der einem weiten und ewigen Wissen entspringt; sie übertrifft den Verstand vollständiger als der Verstand die Erkenntnis der Sinne.
Sri Aurobindo

Bewertungen insgesamt:
4/5 (1)
mehr →
Die wahre Schönheit manifestiert sich in den Strahlen, die aus dem Allerheiligsten der Seele dringen; ihr Leuchten bricht aus dem Innersten hervor, ebenso wie sich das Leben aus dem tiefsten Kern in Blumen und Blüten ergießt, denen es Farbe und Duft verleiht.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
3.77/5 (13)
mehr →
Es gibt Menschen mit leuchtendem und Menschen mit glänzendem Verstande. Die ersten erhellen ihre Umgebung, die zweiten verdunkeln sie.
Marie von Ebner-Eschenbach

Bewertungen insgesamt:
4.75/5 (4)
mehr →
Es gibt nur wenige Worte, die im Lauf der Geschichte nicht ihre Leuchtkraft verlieren.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (6)
mehr →
Kein Licht gibt es, das heller leuchtet als die Strahlen, die von einem menschlichen Wesen ausgehen, das in der Dunkelheit des Mutterschoßes eingeschlossen ist.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
3.88/5 (26)
mehr →
Am dunklen Himmel leuchtet das Licht am hellsten.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
4.29/5 (51)
mehr →
Solange man glaubt, der Handelnde zu sein, gibt es Wünsche und Individualität. Wenn das verschwindet, leuchtet das Selbst auf. Die Vorstellung, der Handelnde zu sein, ist die Bindung, nicht die Handlung selbst.
Ramana Maharshi

Bewertungen insgesamt:
5/5 (9)
mehr →