Zitate zum Thema Lehrer - Lehren (17)

1 - 10 von 17

Allein der Mensch, in den die Seele hinabsteigt, durch den die Seele spricht, kann lehren.
Ralph Waldo Emerson

Bewertungen insgesamt:
3.88/5 (16)
mehr →
Alles Lehren ist ein Offenbaren, alles Werden ein Entfalten.
Sri Aurobindo

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)
mehr →
Beim Lehren gibt es keine Standesunterschiede.
Konfuzius

Bewertungen insgesamt:
3.18/5 (11)
mehr →
Belehren ohne Worte,
Vollbringen, ohne zu handeln:
So gehen die Meister vor.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
4.09/5 (23)
mehr →
Das ist es, was der Himmel wünscht: Wer Kraft hat, soll anderen helfen; wer Weisheit besitzt, andere lehren; wer Reichtum erwirbt, ihn mit anderen teilen.
Alte Chinesische Weisheiten

Bewertungen insgesamt:
5/5 (5)
mehr →
Der Mensch will so gerne das Gute, das Kind hat so gerne ein offenes Ohr dafür; aber es will es nicht für dich, Lehrer, es will es nicht für dich, Erzieher, es will es für sich selber.
Johann Heinrich Pestalozzi

Bewertungen insgesamt:
3/5 (11)
mehr →
Die christlichen Mystiker und die Lehrer der Vedanta-Philosophie treffen auch darin zusammen, daß sie für den, der zur Vollkommenheit gelangt ist, alle äußeren Werke und Religionsübungen überflüssig erachten.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
3.18/5 (11)
mehr →
Die Jahre lehren viel, was die Tage niemals wissen.
Ralph Waldo Emerson

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (8)
mehr →
Die Sonne lehrt alle Lebewesen die Sehnsucht nach dem Licht. Doch es ist die Nacht, die uns alle zu den Sternen erhebt.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.28/5 (171)
mehr →
Die Systeme, die Methoden und ihre Lehrer und all die Komplikationen ihrer Rivalitäten, Lockmittel, Versprechungen und Täuschungen bewirken Trennungen im Leben, die uns als Sekten und Kulte bekannt sind.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.19/5 (16)
mehr →