Zitate zum Thema Lauf - Laufen (12)

1 - 10 von 12

Aber wie fremd wird uns die schöne Seele, wenn sie nach dem ersten Aufblühn, nach dem Morgen ihres Laufs hinauf zur Mittagshöhe muß!
Friedrich Hölderlin

Bewertungen insgesamt:
4.1/5 (10)
mehr →
Der künftige Dichter und Philosoph wird über das Laufbrett der Journalistik kommen. Ist Ihnen noch nicht aufgefallen, daß unsere Journalisten immer besser und unsere Dichter immer schlechter werden?
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
3.33/5 (9)
mehr →
Der Wille des Menschen kann Gottes Willen ebenso wenig beugen, wie ein Astrologe den Lauf der Sterne ändern kann.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.15/5 (20)
mehr →

Die Natur

Sie setzt alle Augenblicke zum längsten Lauf an und ist alle Augenblicke am Ziele.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4/5 (2)
mehr →
Du fragst nach einer Rose –
lauf vor den Dornen nicht davon.
Du fragst nach dem Geliebten –
lauf vor dir selbst nicht davon.
Rumi

Bewertungen insgesamt:
4.47/5 (32)
mehr →
Es gibt nur wenige Worte, die im Lauf der Geschichte nicht ihre Leuchtkraft verlieren.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (6)
mehr →
Glaube nicht, du kannst den Lauf der Liebe lenken, denn die Liebe, wenn sie dich für würdig hält, lenkt deinen Lauf.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.35/5 (367)
mehr →
Mancher wirft seinen schlechten Argumenten noch ein Stück seiner Persönlichkeit hinten nach, wie als ob jene dadurch richtiger ihre Bahn laufen würden und sich in gerade und gute Argumente verwandeln ließen; ganz wie die Kegelschieber auch nach dem Wurfe noch mit Gebärden und Schwenkungen der Kugel die Richtung zu geben suchen.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.38/5 (8)
mehr →
Wahre Meisterschaft wird dadurch erlangt, den Dingen ihren Lauf zu lassen.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
4.89/5 (9)
mehr →
Wer vor sich wegrennt, muss schneller sein.
Michael Richter

Bewertungen insgesamt:
2/5 (7)
mehr →