Zitate zum Thema Lage (6)

1 - 6 von 6

Das ganze Leben ist eine Knechtschaft. Deshalb muß man sich an seine Lage gewöhnen und so wenig wie möglich darüber klagen, was sie aber angenehmes an sich hat, ergreifen.
Seneca

Bewertungen insgesamt:
4.05/5 (20)

Bewertungen

mehr →
Es gibt keine Lage, die man nicht veredeln könnte durch Leisten oder Dulden.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
3.75/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Unser Ich besteht aus der Schichtung aufeinanderfolgender Zustände. Doch diese Schichtenbildung ist nicht starr wie eine Gebirgsformation. Immer wieder führen Aufbrüche im Innern alte Lagen an die Oberfläche empor.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
3.6/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Wenn unsere Lage wirklich glücklich wäre, müßten wir unsere Gedanken nicht durch Zerstreuungen davon ablenken.
Blaise Pascal

Bewertungen insgesamt:
4.31/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Wenn zwanzig Uhren an einer Wand hängen, und man blickt sie plötzlich an, so hat jedes Pendel eine andere Lage; sie alle sind gleichzeitig und nicht, und die wirkliche Zeit rinnt irgendwo zwischen ihnen durch.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
4.25/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Zudem, in der geistigen Welt gibt es keine Weltgegenden mit bestimmter Richtung wie in der natürlichen Welt, sondern es ist das Angesicht, das die Lage bestimmt.
Emanuel Swedenborg

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (3)

Bewertungen

mehr →