Zitate zum Thema Krone (7)

1 - 7 von 7

Die Natur

Ihre Krone ist die Liebe. Nur durch sie kommt man ihr nahe.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.17/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Liebe ist die Krone des Seins; wie sollte da das Leben ihr nicht untertan sein?
Fjodor M. Dostojewski

Bewertungen insgesamt:
4.69/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Sieh meine Gärten, in denen meine Gärtner im Morgengrauen darangehen, den Frühling zu erschaffen; sie streiten sich nicht um die Blumen, ihre Stempel und Kronen, sie säen die Samenkörner.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.25/5 (4)

Bewertungen

mehr →
So legt, ihr Niedern, nieder euch, beglückt:
Schwer ruht das Haupt, das eine Krone drückt!
William Shakespeare

Bewertungen insgesamt:
3.88/5 (26)

Bewertungen

mehr →
Suche nicht von vornherein nach einem Licht, das ein Gegenstand unter anderen Gegenständen wäre: Das Licht des Tempels krönt die Steine.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
3.6/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Was dem Wilden seine Keule, ist dem Schneider seine Nadel, dem Schreiber seine Feder, dem Kaufmann seine Kniffe, dem Bauer seine Herde, dem Edelmann sein Land, dem König seine Krone.
Johann Heinrich Pestalozzi

Bewertungen insgesamt:
3.29/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Was die Alten als die Erreichung des Ziels bezeichneten, waren nicht Staatskarossen und Kronen, sondern sie bezeichneten damit einfach die Freude, der nichts zugefügt werden kann.
Dschuang Dsi

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (10)

Bewertungen

mehr →