Zitate zum Thema Kreativität > Schöpferisch (13)

1 - 10 von 13

Das einzige, was man von einem Menschen wissen soll, ist es, ob er unsere Gedanken fruchtbar macht. Es sollte keine andere Menschenkenntnis geben als diese!
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
3.88/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Der kreativste Künstler ist die Natur.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
4.67/5 (21)

Bewertungen

mehr →
Die Revolution, diese psychologische, kreative Revolution, in der das „Ich“ nicht mehr existiert, entsteht nur, wenn der Denker und das Gedachte eins werden, wenn es keine Dualität mehr gibt, in der der Denker das Denken kontrolliert.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Es gibt keine Technik des Denkens, sondern nur ein spontanes, kreatives Funktionieren der Intelligenz, die sich in der Harmonie von Verstand, Gefühl und Handeln manifestiert, die nicht voneinander getrennt sind.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.65/5 (20)

Bewertungen

mehr →
Gewohnheit ist ein äußerst destruktiver Faktor, denn wenn ihr kreativ denken wollt, dann schiebt sich die Gewohnheit dazwischen.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.67/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Diese Bewegung des kreativen Denkens sucht in ihrem Ausdruck kein Ergebnis, keine Leistung; ihre Ergebnisse und Ausdrucksformen sind nicht ihr Höhepunkt.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
3.33/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Literatur ist ein Punkt außerhalb unseres gegenwärtigen Kreises, durch den ein neuer beschrieben werden kann.
Ralph Waldo Emerson

Bewertungen insgesamt:
3.8/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Wo sich also diese Suche nach Sicherheit, nach einer Gewißheit, einem Ziel abspielt, die das kreative Denken verhindert, muß es zur Anpassung, genannt Selbstdisziplin, kommen, die nichts als Zwang, als die Nachahmung eines Musters ist.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
3.33/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Sicherheit und Selbstschutz sind das Ergebnis der Unzulänglichkeit, in der keine Intelligenz ist, in der es kein kreatives Denken gibt, in der ein ständiger Kampf zwischen dem „Selbst“ und der Gesellschaft stattfindet und in dem gerissene Menschen Sie skrupellos ausbeuten.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.25/5 (8)

Bewertungen

mehr →
So gib mir auch die Zeiten wieder,
Da ich noch selbst im Werden war,
Da sich ein Quell gedrängter Lieder
Ununterbrochen neu gebar.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
3.5/5 (4)

Bewertungen

mehr →