Zitate zum Thema König - Königreich (7)

1 - 7 von 7

Die Könige sind nur Sklaven ihres Standes,
Dem eignen Herzen dürfen sie nicht folgen.
Friedrich Schiller

Bewertungen insgesamt:
4.32/5 (19)
mehr →
Erst wenn der Verstand König und das Herz Priester ist, wird diese Welt gesunden.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.07/5 (14)
mehr →
Es ist der Zufall: er, der die königliche Kunst versteht, einleuchtend zu machen, daß gegen seine Gunst und Gnade alles Verdienst ohnmächtig ist und nichts gilt.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
4/5 (5)
mehr →
Gib deinen Willen Gott! Denn wer ihn aufgegeben,
Derselbe führt allein ein königliches Leben.
Angelus Silesius

Bewertungen insgesamt:
4.13/5 (16)
mehr →
Man kann Königreiche gewinnen oder verlieren, aber die Seele rührt sich nicht, und man kann nichts tun, um sein Schicksal zu erreichen, aber zuweilen wächst es aus der Tiefe des Wesens, still und täglich, wie der Gesang der Sphären.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
3.5/5 (8)
mehr →
So legt, ihr Niedern, nieder euch, beglückt:
Schwer ruht das Haupt, das eine Krone drückt!
William Shakespeare

Bewertungen insgesamt:
3.88/5 (26)
mehr →
Was dem Wilden seine Keule, ist dem Schneider seine Nadel, dem Schreiber seine Feder, dem Kaufmann seine Kniffe, dem Bauer seine Herde, dem Edelmann sein Land, dem König seine Krone.
Johann Heinrich Pestalozzi

Bewertungen insgesamt:
3.29/5 (7)
mehr →