Zitate zum Thema Kausalität (5)

1 - 5 von 5

Alle Verfehlungen, die es gibt,
und all die unterschiedlichen Arten von Übeln
entstehen im Kraftfeld der Bedingungen:
Sie selbst haben sich nicht unter Kontrolle.
Shantideva

Bewertungen insgesamt:
4.2/5 (5)
mehr →
Das Wirken der Kausalität, das schließlich alle nur möglichen Effekte hervorbringt und infolgedessen auch die, von denen man es am wenigsten denkt, vollzieht sich oft äußerst langsam, häufig gerade infolge unserer Wünsche.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
4/5 (3)
mehr →
Unser Handeln sei getragen von dem stets lebendigen Bewußtsein, daß die Menschen in ihrem Denken, Fühlen und Tun nicht frei sind, sondern ebenso kausal gebunden wie die Gestirne in ihren Bewegungen.
Albert Einstein

Bewertungen insgesamt:
4.28/5 (25)
mehr →
Was uns die außerordentliche Festigkeit des Glaubens an Kausalität gibt, ist nicht die große Gewohnheit des Hintereinanders von Vorgängen, sondern unsere Unfähigkeit, ein Geschehen anders interpretieren zu können als ein Geschehen aus Absichten.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.8/5 (5)
mehr →
Wo eine Ursache ist, da ist Zeit. Die Ursache ruft eine Wirkung hervor, und diese Wirkung wird wiederum zur Ursache.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4/5 (4)
mehr →