Zitate zum Thema Jung (10)

1 - 10 von 10

Dasselbe bedeuten «lebendig», «gestorben», «wach», «schlafend», «jung» und «alt». Denn dieses ist, wenn es umgeschlagen ist, jenes und jenes, wenn es umgeschlagen ist, dieses.
Heraklit

Bewertungen insgesamt:
2.79/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Denn der Mensch ist ein Wesen ohne festes Lebensalter, ein Wesen, das die Fähigkeit besitzt, in wenigen Sekunden wieder um Jahre jünger zu werden, und das innerhalb der Wände der Zeit, in der es gelebt hat, in dieser auf und ab schwebt wie in einem Bassin, dessen Spiegel unaufhörlich auf und nieder steigt und ihn bald mit dieser, bald mit jener Epoche auf die gleiche Ebene führt.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
3.43/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Die Alten haben immer die Jungen geopfert.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.29/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Die Liebe, wenn sie neu, braust wie ein junger Wein; Je mehr sie alt und klar, je stiller wird sie sein.
Angelus Silesius

Bewertungen insgesamt:
3.87/5 (15)

Bewertungen

mehr →
Eine Nachtigall im Käfig baut kein Nest für ihre Jungen, um ihnen nicht die Gefangenschaft zu vererben.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.56/5 (18)

Bewertungen

mehr →
Einer sei jung, schön, reich und geehrt; so frägt sich, wenn man sein Glück beurteilen will, ob er dabei heiter sei: ist er hingegen heiter; so ist es einerlei, ob er jung oder alt, gerade oder bucklig, arm oder reich sei; er ist glücklich.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
4.25/5 (16)

Bewertungen

mehr →
Man bleibt jung, solange man noch lernen, neue Gewohnheiten annehmen und einen Widerspruch ertragen kann.
Marie von Ebner-Eschenbach

Bewertungen insgesamt:
4.29/5 (7)

Bewertungen

mehr →
O! zarte Sehnsucht, süßes Hoffen,
Der ersten Liebe goldne Zeit,
Das Auge sieht den Himmel offen,
Es schwelgt das Herz in Seligkeit,
O! daß sie ewig grünen bleibe,
Die schöne Zeit der jungen Liebe!
Friedrich Schiller

Bewertungen insgesamt:
4.11/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Verwöhnte Kinder sind die unglücklichsten; sie lernen schon in jungen Jahren die Leiden der Tyrannen kennen.
Marie von Ebner-Eschenbach

Bewertungen insgesamt:
3.56/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Wen die Götter lieben, der stirbt jung.
Lateinische Lebensweisheiten

Bewertungen insgesamt:
3.33/5 (3)

Bewertungen

mehr →