Zitate zum Thema Innig > Innerlich > Innen (5)

1 - 5 von 5

Der ganze Zauber, der das Problem vom Ursprung organisierter Körper umgibt, rührt daher, daß in diesen Dingen Notwendigkeit und Zufälligkeit innigst vereinigt sind.
Friedrich Schelling

Bewertungen insgesamt:
3.6/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Die Religiosität, die Sittlichkeit eines beschränkten Lebens – eines Hirten, eines Bauern – in ihrer konzentrierten Innigkeit und Beschränktheit auf wenige und ganz einfache Verhältnisse des Lebens hat unendlichen Wert und denselben Wert als die Religiosität und Sittlichkeit einer ausgebildeten Erkenntnis und eines an Umfang der Beziehungen und Handlungen reichen Daseins.
G.W.F. Hegel

Bewertungen insgesamt:
3.22/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Ich bemerkte: wenn ich all meine Lust auf einen anderen übertragen wollte, strömte an deren Stelle ständig eine innigere und vollkommenere Lust ein, als es die vorherige war.
Emanuel Swedenborg

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)

Bewertungen

mehr →
Je höher gesteigert das Bewusstsein ist, desto deutlicher und zusammenhängender die Gedanken, desto klarer die Anschauungen, desto inniger die Empfindungen. Dadurch gewinnt alles mehr Tiefe.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Wer sie [die Formel des Veda: «tat twam asi» = Dieses bist du] mit klarer Erkenntnis und fester inniger Überzeugung über jedes Wesen, mit dem er in Berührung kommt, zu sich selber auszusprechen vermag, der ist […] auf dem geraden Weg zur Erlösung.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
2.8/5 (20)

Bewertungen

mehr →