Zitate zum Thema Herrlich (5)

1 - 5 von 5

Der Grund, warum das Gute stets herrlich ist, wenn Unschuld ihm innewohnt, liegt darin, dass ja alles Gute vom Herrn kommt und die kindliche Unschuld gerade bedeutet, vom Herrn geführt werden zu wollen.
Emanuel Swedenborg

Bewertungen insgesamt:
4/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Man wird euch vieles über eure Erziehung sagen, aber wißt, irgendeine herrliche, heilige Erinnerung, die man aus der Kindheit aufbewahrt, ist vielleicht die allerbeste Erziehung. Wenn der Mensch viele solcher Erinnerungen ins Leben mitnimmt, so ist er fürs ganze Leben gerettet.
Fjodor M. Dostojewski

Bewertungen insgesamt:
4.73/5 (15)

Bewertungen

mehr →
Nun, die Leidenschaft ist immer ein Rätsel und unerklärbar, und leider ist es gewiß, daß das Leben seine schönsten Kinder nicht schont und daß häufig die herrlichsten Menschen gerade das lieben müssen, was sie zugrunde richtet.
Hermann Hesse

Bewertungen insgesamt:
4.63/5 (19)

Bewertungen

mehr →
Unser großes und herrliches Meisterwerk ist: richtig leben. Alle anderen Dinge, Herrschen, Schätzesammeln, Bauen, sind höchstens nur Anhängsel und Beiwerke.
Montaigne

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Wie herrlich würde es nicht um die Welt stehen, wenn die großen Herrn den Frieden wie eine Maitresse liebten, sie haben für ihre Person zu wenig vom Kriege zu fürchten.
Georg Christoph Lichtenberg

Bewertungen insgesamt:
4.2/5 (5)

Bewertungen

mehr →