Zitate zum Thema Haus (21)

1 - 10 von 21

Alle Häuser würden nur Gräber sein, wären sie nicht für Gäste.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.11/5 (28)
mehr →
Das alles ist Meditation: Ihr Haus in vollkommene Ordnung zu bringen, so daß es keinen Konflikt, kein Messen gibt, und dann ist in diesem Haus Liebe, dann kann der Inhalt des Geistes, der sein Bewußtsein ist, vollkommen von dem „Ich“, vom „Ego“, vom „Du“ entleert werden.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.18/5 (28)
mehr →
Der Philosoph wie der Hausbesitzer hat immer Reparaturen.
Wilhelm Busch

Bewertungen insgesamt:
3.86/5 (7)
mehr →
Der Weise achtet sich keinerlei Gaben des Zufalls unwert. Er liebt die Reichtümer nicht, aber er zieht sie der Armut vor; er nimmt sie nicht in seine Seele, wohl aber in sein Haus auf.
Seneca

Bewertungen insgesamt:
4.19/5 (16)
mehr →
Die Axt im Haus erspart den Zimmermann.
Friedrich Schiller

Bewertungen insgesamt:
4/5 (11)
mehr →
Du kannst nicht ein Haus lieben, das ohne Gesicht ist und in dem deine Schritte keinen Sinn haben.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
3.89/5 (18)
mehr →
Ein Haus ist genauso groß wie die Seelen, die darin wohnen.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
4.4/5 (5)
mehr →
Es gibt keine Abwesenheit, die dich vom Hause und von der LIebe entfernt, wenn du die Schritte tust, die das Zeremoniell der Liebe oder des Hauses vorschreiben.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
0/5 (1)
mehr →
Der Springbrunnen, mit dem du dein Haus verschönst – und der auf dem Siege deiner Hände beruht – bedeutet nicht das gleiche, wie wenn du dich im Gehäuse eines anderen eingenistet hast.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
1.67/5 (3)
mehr →
Höflichkeit ist Klugheit; folglich ist Unhöflichkeit Dummheit: sich mittels ihrer unnötiger- und mutwilligerweise Feinde machen ist Raserei, wie wenn man sein Haus in Brand steckt.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
4.64/5 (14)
mehr →