Zitate zum Thema Habgier - Habsucht > Gier (6)

1 - 6 von 6

Die geistige Kultiviertheit einer Einzelperson oder einer Gesellschaft bemisst sich daran, wie gut Habgier und Verlangen beherrscht werden.
Bhagavadgita

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Dreifach sind die Tore zur Hölle: Verlangen, Zorn und Habgier, die Zerstörer der Seele.
Bhagavadgita

Bewertungen insgesamt:
4.77/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Ein Habsüchtiger läßt sich durch keinen Gewinn sättigen.
Seneca

Bewertungen insgesamt:
5/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Einen Habgierigen macht Gewinn nicht satt.
Lateinische Lebensweisheiten

Bewertungen insgesamt:
4.83/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Genügt es Ihnen, wenn ich beschwöre, daß das Wissen mit der Habsucht verwandt ist; einen schäbigen Spartrieb darstellt; ein überheblicher innerer Kapitalismus ist?
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
4.14/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Wer das Glitzern der Bajonette liebt, sieht in ihrem Gefunkel nichts andres, als was er zuvor im Herzen empfunden hat. Habsucht und Haß, die bebende Lippe, das kalte, liebeleere Auge, die sind es, die Pulvermagazine und Waffenlager errichtet haben.
Ralph Waldo Emerson

Bewertungen insgesamt:
4/5 (5)

Bewertungen

mehr →