Zitate zum Thema Gut (118)

11 - 20 von 118

Das Tao des Himmels bevorzugt nicht,
ewig gibt es dem, der sich als gut erweist.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
4.17/5 (12)
mehr →
Das Tao ergreift nicht Partei;
es bringt sowohl das Gute als auch das Böse hervor.
Die Meister ergreifen nicht Partei;
ihnen sind sowohl Heilige als auch Sünder willkommen.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
4.22/5 (18)
mehr →
Das Wesen des Guten ist: Leben erhalten, Leben fördern, Leben auf seinen höchsten Wert bringen. Das Wesen des Bösen ist: Leben vernichten, Leben schädigen, Leben in seiner Entwicklung hemmen. Das Grundprinzip der Ethik ist also Ehrfurcht vor dem Leben.
Albert Schweitzer

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)
mehr →
Den besseren Gründen müssen gute weichen.
William Shakespeare

Bewertungen insgesamt:
4.04/5 (25)
mehr →
Denn an sich ist nichts weder gut noch böse; das Denken macht es erst dazu.
William Shakespeare

Bewertungen insgesamt:
4.41/5 (237)
mehr →
Der gute Wille ist in der Moral alles, aber in der Kunst ist er nichts; da gilt, wie schon das Wort andeutet, allein das Können.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)
mehr →
Der beste Freund wird wahrscheinlich die beste Gattin bekommen, weil die gute Ehe auf dem Talent zur Freundschaft beruht.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.19/5 (26)
mehr →
Der edle Mensch hilft seinen Mitmenschen, das Gute in ihnen zur Reife zu bringen, nicht aber das Schlechte. Der Niedriggesinnte tut das Gegenteil.
Konfuzius

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (3)
mehr →
Der Egoist fühlt sich von fremden und feindlichen Erscheinungen umgeben, und alle seine Hoffnung ruht auf dem eigenen Wohl. Der Gute lebt in einer Welt befreundeter Erscheinungen: Das Wohl einer jeden derselben ist sein eigenes.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
4.26/5 (19)
mehr →
Der eine sucht einen Geburtshelfer für seine Gedanken, der andre einen, dem er helfen kann: so entsteht ein gutes Gespräch.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (9)
mehr →