Zitate zum Thema Gewissheit (17)

1 - 10 von 17

Außerhalb des Nirwana im Leben – eine seltene Leistung, ein fast unerreichbarer Extremzustand – ist die Abschaffung der Begierde eine Chimäre; man schafft die Begierde nicht ab, man läßt sie in der Schwebe, und sonderbarerweise wird dieser Schwebezustand begleitet von einem Gefühl der Macht, einer neuen, nicht gekannten Gewißheit.
Emile Michel Cioran

Bewertungen insgesamt:
4.75/5 (4)
mehr →
Das sicherste Mittel, sich nicht zu täuschen: eine Gewißheit nach der andern zu unterminieren.
Dennoch bleibt, daß alles, was zählt, außerhalb des Zweifels getan wurde.
Emile Michel Cioran

Bewertungen insgesamt:
4/5 (7)
mehr →
Dem Willen zum Leben ist das Leben gewiß: Die Form des Lebens ist Gegenwart ohne Ende; gleichviel wie die Individuen, Erscheinungen der Idee, in der Zeit entstehen und vergehen, flüchtigen Träumen zu vergleichen.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (10)
mehr →
Die Menge schwankt im ungewissen Geist,
Dann strömt sie nach, wohin der Strom sie reißt.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.55/5 (11)
mehr →
Die Tatsache, daß es nichts anderes gibt als eine geistige Welt, nimmt uns die Hoffnung und gibt uns die Gewißheit.
Franz Kafka

Bewertungen insgesamt:
3.8/5 (5)
mehr →
Die Vernunft ist die Gewißheit, alle Realität zu sein.
G.W.F. Hegel

Bewertungen insgesamt:
4/5 (5)
mehr →
Die Wahrheit ist keine Hure, die sich denen an den Hals wirft, welche ihrer nicht begehren, vielmehr ist sie eine so schöne Spröde, daß selbst der, der ihr alles opfert, noch nicht ihrer Gunst gewiß sein darf.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
4.71/5 (7)
mehr →
Es ist verhängnisvoll, dem Leben mit der Last der Gewißheit zu begegnen, mit dem Stolz des Wissens, denn schließlich ist Wissen nur etwas Vergangenes.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (9)
mehr →
Gewißheit gibt allein die Mathematik. Aber leider streift sie nur den Oberrock der Dinge.
Wilhelm Busch

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)
mehr →
Wo sich also diese Suche nach Sicherheit, nach einer Gewißheit, einem Ziel abspielt, die das kreative Denken verhindert, muß es zur Anpassung, genannt Selbstdisziplin, kommen, die nichts als Zwang, als die Nachahmung eines Musters ist.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
3.33/5 (3)
mehr →