Zitate zum Thema Geschwätz (7)

1 - 7 von 7

Den Schmerz meiner Einsamkeit fühlte ich erst, als die Menschen den Fehler meiner Geschwätzigkeit lobten und die Tugend meines Schweigens schmähten.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.59/5 (37)

Bewertungen

mehr →
Der Mund soll dem Geschwätz nicht dienen,
sondern des Lebens Süße kosten.
Rumi

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Geschwätz ist jede Konversation mit einem, der nicht gelitten hat.
Emile Michel Cioran

Bewertungen insgesamt:
4.48/5 (44)

Bewertungen

mehr →
Je weniger man erlebt, desto mehr Zeit hat man, darüber zu reden.
Michael Richter

Bewertungen insgesamt:
1.14/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Schreiben ist eine besondere Form des Schwätzens.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Was will es heißen, zu versichern, man habe sich herausreflektiert, und dies in direkter Form wie eine Nachricht mitzuteilen, was will es heißen? Ja, das will heißen, daß man ins Blaue hinein schwatzt.
Sören Kierkegaard

Bewertungen insgesamt:
3.75/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Wenn die Macht einmal zur Untreue versunken und das Unrecht des Wortbruchs mit kaltem Geschwätz zu übertünchen gelernt hat, so ist das Recht des Menschengeschlechts von der Erde verschwunden.
Johann Heinrich Pestalozzi

Bewertungen insgesamt:
3.73/5 (11)

Bewertungen

mehr →