Zitate zum Thema Geschlecht (3)

1 - 3 von 3

Am deutlichsten aber verrät sich die Liebe der Geschlechter als Drang nach Eigentum: der Liebende will den unbedingten Alleinbesitz der von ihm ersehnten Person, er will eine ebenso unbedingte Macht über ihre Seele wie ihren Leib, er will allein geliebt sein und als das Höchste und Begehrenswerteste in der anderen Seele wohnen und herrschen.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.21/5 (80)

Bewertungen

mehr →
Grad und Art der Geschlechtlichkeit eines Menschen reicht bis in den letzten Gipfel seines Geistes hinauf.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.83/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Wahrscheinlich verändert sich in den Jahren der Geschlechtsreifung unsere Eigenliebe […]. Denn da wird eine Wiese von Zärtlichkeit, in der man bis dahin gespielt hat, abgemäht, um Futter für einen bestimmten Trieb zu gewinnen.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
4.4/5 (5)

Bewertungen

mehr →